Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Caritas Zentrale VillingenGemeindepsychatrisches Zentrum St. Jakobushaus Villingen Betreutes Wohnen Brigachtal Caritas Aussenstelle Donaueschingen mit Tagespflege Betreutes Wohnen Niedereschach

Inhalt

Neuer Vorsitzender des Caritasvorstandes PDF Drucken E-Mail

Caritas-Vorstand

- das Führungsgremium des Caritasverbandes für den Schwarzwald e.V.:


Größtenteils setzt sich der Caritas-Vorstand des Caritasverbandes für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.V.
aus gewählten Repräsentanten/ innen der Caritas-Vertreterversammlung zusammen.
Der Vorstand wird jeweils auf vier Jahre gewählt. Am Dienstag, 24. Mai 2011,
fand die jüngste Vertreterversammlung im Pfarrzenztrum Brigachtal-Kirchdorf statt.
 

Image 

Der neue Vorstand des Caritasverbandes für den Schwarzwald-Baar-Kreis:
Das Bild zeigt gemeinsam mit Diözesan-Caritasdirektor der Erzdiözese Freiburg, Monsignore Bernhard Appel (rechts),
und Caritas-Geschäftsführer Michael Stöffelmaier (links), von links Lothar Schropp, Otto Sieber, Rüdiger Draxler,
Dekan i.R. Kurt Müller, Wolfgang Clemens, Silvia Fürderer, Josef Vogt und Anita Gwosch.

 



Nachfolge in sehr großen Fußstapfen

Ehemaliger Bürgermeister Otto Sieber neuer Vorsitzender des Caritas-Vorstandes/
Ehrung für Dekan i.R. Kurt Müller

Er prägt den hiesigen Caritasverband wie kein anderer: Dekan i.R. Kurt Müller.
Drei Jahrzehnte stand er als Vorsitzender dem Verbandsvorstand vor.
Am Dienstagabend in der großen Caritas-Vertreterversammlung wollte sich der ehemalige
Villinger Münsterpfarrer aus Altersgründen nicht für weitere vier Jahre verpflichten.


Image 

Seinen herzlichen Dank sprach Kurt Müller auch Monsignore Bernhard Appel aus.

 

Sich allerdings im höheren Alter gänzlich zurückzuziehen entspricht nicht seiner einsatzfreudigen Persönlichkeit.
Müller war bereit, den Caritas-Vorstand weiter zu unterstützen, wenngleich „nur“ als einfaches Mitglied.
Die große Versammlung mit 76 Delegierten aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis im Brigachtaler
Gemeindehaus St. Martin würdigte Müllers Entscheidung mit langanhaltendem Applaus und einem einstimmigen Ja.
Eine besondere Würdigung seiner caritativen Verdienste wurde dem Dekans i.R. und Bundesverdienstkreuzträger
auch vom eigens angereisten Diözesan-Caritasdirektor der Erzdiözese Freiburg, Monsignore Bernhard Appel, zuteil.
Appel sieht in dem Geehrten einen besonders authentischen und humorvollen Menschen, als kirchlicher Würdenträger stelle
er „scherzhaft formuliert, Liturgie und Nächstenliebe auf zwei Beinen“ dar. Caritas-Geschäftsführer Michael Stöffelmaier
fügte in seiner Ehrung des scheidenden Vorsitzenden eine kleine Statistik an, wonach in den drei Arbeitsjahrzehnten Müllers
von diesem rund 450 Sitzungen für die Caritas im Vorstand geleitet wurden.


Image 

Einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Caritas-Vorstandes gewählt: Niedereschachs ehemaliger Bürgermeister Otto Sieber.

 

Mit der Wahl von Niedereschachs ehemaligem Bürgermeister Otto Sieber als Amtsnachfolger von Kurt Müller
steht nun dem Caritas-Vorstand erneut eine prägende Persönlichkeit vor. Sieber bedankte sich nach
der ebenfalls einstimmig verlaufenen Wahl für das Vertrauen der Versammlung. Gegenüber seinem Vorgänger
fiel der Satz: „Ich weiß, in was für große Fußstapfen ich trete.“
Auch das zweite Führungsgremium des Verbandes, den Caritasrat, leitet künftig ein kirchlich-engagierter Lokalpolitiker.

Einstimmig gewählt wurde hier Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister, Dr. Rupert Kubon.
Er tritt die Nachfolge von Dekan Josef Fischer an, gleichzeitig Leiter des Seelsorgeeinheit Villingen Münster.
Fischer wollte sich aus Gründen zu hoher Arbeitsbelastung nicht erneut als Vorsitzender des Aufsichtsgremiums bewerben.
(Über den weiteren Verlauf der umfangreichen Sitzung werden wir noch berichten.)  


Zentrale Caritas-Gremien neu gewählt

Die kreisweit kirchlich-caritativen Einrichtungen sind mit der Arbeit ihres Caritasverbandes für den Schwarzwald-Baar-Kreis
äußerst zufrieden. Deutlich sichtbar wurde dies im Mai 2011 bei der Vertreterversammlung anhand der jeweils einstimmigen
Wahlergebnisse für die beiden leitenden Caritas-Gremien. Neben Otto Sieber als Vorsitzender wurden in den Caritas-Vorstand
als höchste Verbands-Leitungsebene noch gewählt: Wolfgang Clemens (Donaueschingen) als stellvertretender Vorsitzender,
Dekan i.R. Kurt Müller (Villingen), Rüdiger Draxler (Schwenningen), Silvia Fürderer (Furtwangen), Anita Gwosch (Villingen),
Lothar Schropp (Schwenningen) und Josef Vogt (Brigachtal).
 
In das Aufsichtsgremium Caritasrat gewählt wurden neben Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon
als Vorsitzender dessen Stellvertreterin Inge Heldt (St. Georgen) sowie Hans-Peter Hable (Villingen), Klaus Landen (Hüfingen),
Dieter Münzer (Donaueschingen), Thomas Wehrle (Furtwangen), Norbert Strehl (Villingen), Wolfgang Bernhard (VS-Marbach),
Hermann Hupfer (VS-Rietheim) und Walter Schumacher (Donaueschingen).  

 

 

 

 
< zurück   weiter >